Biel wird zur Transportvelo-Stadt

Postulat von Bettina Epper.

Der Gemeinderat ist angehalten, im Rahmen der Gesamtmobilitätsstrategie der Stadt eine Transportvelo-Offensive umzusetzen. Insbesondere soll er dafür sorgen, dass:

  • die Stadt Parkplätze für Transportvelos schafft.
  • die Stadt für Transporte der Stadtverwaltung wo immer möglich auf Transportvelos statt auf motorisierte Fahrzeuge setzt.

Begründung:

Transportvelos (Cargovelos, Velos mit Anhänger) sind ideal, um rasch und umweltschonend Lasten zu transportieren. Seien es Einkäufe, die nach Hause gefahren werden können, seien es Abfälle, die in den neuen Recyclinghof geschafft werden müssen: ein Transportvelo ist dafür das ideale Gefährt. Transportvelos sind immer häufiger in Gebrauch. Ein Problem ist die Parkplatzsituation. Veloparkplätze sind in der Regel zu klein für Transportvelos; auf Autoparkplätzen dürfen sie nicht abgestellt werden – so werden sie dann oft auf den Trottoirs parkiert, wo sie den Fussgängerinnen und Fussgängern im Weg stehen. Darum müssen spezielle Parkplätze nur für Transportvelos in der Stadt geschaffen werden. Zudem können Transportvelos in der Bieler Verwaltung helfen, die Klimaziele im Klimaschutzreglement der Stadt zu erreichen, weshalb es sinnvoll ist, dass sich die Stadt eine Flotte von Transportvelos anschafft.

Postulat (pdf, en allemand)